MVK SYSTEM

Logo Sennheiser

Senn­hei­ser prä­sen­tiert den vir­tu­el­len Hochschulcampus

Erle­ben Sie die Medi­en­pla­ner Fach­ta­gung 2015 in einer ganz neuen Form – als „vir­tu­el­len Hoch­schul­cam­pus“. Der ima­gi­näre Campus-Rundgang star­tet am Ein­gangs– und Infobe­reich der Hoch­schule, führt wei­ter vom Audi­max über die Ver­an­stal­tungs– und Semi­nar­räume und endet in der Tech­nik­zen­trale „NOC“ der Uni­ver­si­tät.
Neben Senn­hei­ser beglei­ten renom­mierte Part­ner aus der Medi­en­tech­nik­bran­che das neue Kon­zept: Bose, Crestron, Exte­rity, Pana­so­nic, Schne­pel, smart­Per­form, Som­mer Cable. In 30-minütigen Impuls­vor­trä­gen sowie einer par­al­lel statt­fin­den­den Fach­aus­stel­lung stel­len die Unter­neh­men ihre aktu­el­len Pro­dukt­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen vor.
Seien Sie gespannt auf die Top-Neuheiten von Senn­hei­ser: Speech­Line DW, das digi­tale Funkmikrofon-System im lizenz­freien 1,9 GHz-Frequenzband mit voll­au­to­ma­ti­schem Signal­ma­nage­ment und das Audio­über­tra­gungs­sys­tem MobileCon­nect, das WLAN-basiertes Real-Time-Audio-Streaming auf meh­re­ren Kanä­len ermöglicht.

Der „vir­tu­elle Hoch­schul­cam­pus“ – Ter­mine und Veranstaltungsorte

Die Medi­en­pla­ner Fach­ta­gung 2015 wird an beson­ders inter­es­san­ten Ver­an­stal­tungs­or­ten und –zen­tren durch­ge­führt. Alle Besu­cher erhal­ten eine umfang­rei­che Doku­men­ta­tion sowie ein Teil­nah­me­zer­ti­fi­kat, das den Besuch der Tagung bestä­tigt.
Die Ter­mine im Über­blick:
(jeweils von 9:00 – 16:30 Uhr, die Vor­träge begin­nen um 10:00 Uhr)

    Staf­fel 1:

    • 16. Juni — Frank­furt, Klas­sik­stadt GmbH
    • 18. Juni — Ulm, Crestron Ger­many GmbH
    • 23. Juni — Hannover/Wedemark, Senn­hei­ser elec­tro­nic GmbH & CO. KG
    • 25. Juni — Hünxe /Ruhrgebiet West, Schloss­ho­tel Gartrop
    Staf­fel 2:

    • 10. Novem­ber — Ham­burg, Zol­len­spie­ker Fährhaus
    • 12. Novem­ber — Pots­dam, Kutschstall Ensemble

Senn­hei­ser – für einen effek­ti­ven Hochschulalltag

Mit tech­nisch durch­dach­ten Lösun­gen unter­stützt Senn­hei­ser die zeit­ge­mäße Ver­mitt­lung von Lehrinhalten:

  • MobileCon­nect gewähr­leis­tet das Live-Audio-Streaming auf mobile Endgeräte.
  • Die draht­lo­sen Mikro­fone aus der Speech­Line Digi­tal Wire­less Serie sor­gen in den Hör­sä­len für exzel­lente Sprachqualität.
  • Team­Con­nect sorgt für eine aus­ge­zeich­nete Sprach­qua­li­tät bei der Rauman­bin­dung von Web– und Tele­fon­kon­fe­ren­zen mit Mikro­fo­nen, die als Auf­tisch– oder Ein­bau­va­ri­ante aus­ge­führt sein können.
  • Head­sets und Speaker­pho­nes von Senn­hei­ser gestal­ten die Arbeit in Semi­nar­räu­men oder am Arbeits­platz pro­duk­ti­ver, und das mit einem außer­ge­wöhn­lich kla­ren und natür­li­chen Klang.

Fle­xi­bel und sofort start­klar: Senn­hei­ser ADN-W im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Münsterland

Im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land (www.mcc-halle-muensterland.de) trägt seit Anfang 2015 ein draht­lo­ses Senn­hei­ser ADN-W Kon­fe­renz­sys­tem zu bes­ter Sprach­ver­ständ­lich­keit und einem her­vor­ra­gen­den Sound bei. Zum Sys­tem gehö­ren zehn Sprech­stel­len mit Schwa­nen­hals­mi­kro­fo­nen, dar­un­ter neun ADN-W D1 Dele­gier­ten­sprech­stel­len. Eine ADN-W C1 Vor­sit­zen­den­sprech­stelle run­det die Aus­stat­tung ab.
Da ein fle­xi­bler Ein­satz der mobi­len Kon­fe­renz­lö­sung in allen Räu­men des Kom­ple­xes gefor­dert ist, wer­den die Sprech­stel­len bei Nicht­ge­brauch in einem roll­ba­ren Flight­case unter­ge­bracht — ein seit­lich am Senn­hei­ser ADN-W CASE Trans­port­kof­fer­sys­tem ange­brach­ter Kalt­ge­rä­tenetz­an­schluss nebst An/Aus-Schalter weist auf die Lade­funk­tio­na­li­tät hin. „Die Kapa­zi­tät der wech­sel­ba­ren ADN-W BA Akku­packs ist für unsere Anwen­dun­gen mehr als aus­rei­chend“, erklärt Mar­tin Kupka, Lei­ter Tech­nik im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land. Jen­seits von Sprech­stel­len und Trans­port­kof­fer gehö­ren zum ADN-W Sys­tem eine digi­tale Diskussions-Zentraleinheit ADN CU1 mit der Mög­lich­keit zur Anbin­dung an eine Medi­en­steue­rung sowie ein ADN-W AM Anten­nen­mo­dul, das eine zuver­läs­sige bidi­rek­tio­nale Kom­mu­ni­ka­tion mit den ADN-W Sprech­stel­len ermög­licht.
„Da im Haus viele Tagungs– und Kon­fe­renz­räume unter­schied­li­cher Grö­ßen ver­füg­bar sind, müs­sen wir fle­xi­ble Lösun­gen anbie­ten kön­nen“, erläu­tert Mar­tin Kupka. „Oft ist es so, dass bei einer Tagung ein ein­zel­nes Mikro­fon am Red­ner­pult zum Ein­satz kommt, wäh­rend wei­tere Mikro­fone auf dem Vor­stands­tisch plat­ziert wer­den. Bei her­kömm­li­chen Anla­gen führt das zu einem ver­gleichs­weise hohen Ver­ka­be­lungs­auf­wand — wir bevor­zu­gen daher einen draht­lo­sen Ansatz, dank des­sen man die Kon­fe­renz­an­lage in kür­zes­ter Zeit auf­stel­len und unmit­tel­bar in Betrieb neh­men kann.“ Die neue Senn­hei­ser ADN-W Tech­nik ersetzt im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land betagte Sys­teme unter­schied­li­cher Her­stel­ler. „ADN-W ist als Sys­tem aus­ge­reift!“, kon­sta­tiert Mar­tin Kupka. „Mit der draht­lo­sen Senn­hei­ser Kon­fe­renz­an­lage las­sen sich unsere Auf­ga­ben fle­xi­bel in sehr guter Audi­o­qua­li­tät bei kur­zen Auf­bau­zei­ten lösen.“

Ich war auf Anhieb begeistert!”

Auf­merk­sam auf das Senn­hei­ser ADN-W Sys­tem wurde Kupka anläss­lich der Prolight+Sound 2014. Der posi­tive Erstein­druck („Ich war auf Anhieb begeis­tert!“) bestä­tigte sich bei einer prak­ti­schen Vor­füh­rung im Novem­ber 2014: Mit kom­pe­ten­ter Beglei­tung durch Senn­hei­ser wurde ein ADN-W Sys­tem in Müns­ter unter rea­lis­ti­schen Bedin­gun­gen auf Her(t)z und (Super)Nieren (ADN-W MIC 15–39) geprüft. Neben Mar­tin Kupka führte ein erfah­re­ner, regel­mä­ßig im Haus täti­ger Ton­in­ge­nieur den Pra­xis­test durch und zeigte sich anschlie­ßend rest­los über­zeugt. „Von Kun­den haben wir bis­lang keine Rück­mel­dung zu ADN-W bekom­men, was abso­lut posi­tiv zu bewer­ten ist!“, merkt Mar­tin Kupka an. „Unsere Gäste sind äußerst anspruchs­voll und wür­den uns sofort infor­mie­ren, falls bei einer Ver­an­stal­tung irgend­et­was nicht zu ihrer voll­stän­di­gen Zufrie­den­heit funk­tio­niert.“
Jähr­lich wer­den im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land weit über 300 Ver­an­stal­tun­gen aus­ge­rich­tet, zu denen bis zu 100 Kon­gresse gehö­ren – das ADN-W Sys­tem befin­det sich somit im Dau­er­ein­satz. Jen­seits sei­ner tech­ni­schen Vor­züge weiß das Senn­hei­ser Sys­tem mit einem zeit­lo­sen Design zu punk­ten, das in jeder gemäß Kun­den­wunsch gestal­te­ten Umge­bung eine gute Figur abgibt. Mar­tin Kupka betont, dass Design und pra­xis­ge­rechte Fea­tures eine per­fekte Sym­biose ein­ge­hen: So ver­fü­gen die Sprech­stel­len auf ihrer Unter­seite über eine rutsch­si­chere Gum­mie­rung, wel­che selbst dann für einen fes­ten Stand sorgt, wenn die Ober­flä­che eines Red­ner­pul­tes geneigt und/oder außer­ge­wöhn­lich glatt ist. Sogar beim gele­gent­lich zu beob­ach­ten­den Spiel von Refe­ren­ten mit dem Schwa­nen­hals rückt die Sprech­stelle kei­nen Mil­li­me­ter von ihrem Platz.

Kom­po­nen­ten der Anlage

Gelie­fert und in Betrieb genom­men wurde das ADN-W Sys­tem von der Lucky Look™ GmbH (www.lucky-look-media.de). Der Anbie­ter aus Hamm ist u. a. „Senn­hei­ser Aut­ho­ri­zed Pre­mium Part­ner“ und wird seit 2004 regel­mä­ßig im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land tätig. „Bei Medi­en­steue­rung, Groß­bild­sys­te­men und Kame­ra­tech­nik konn­ten wir die Ver­ant­wort­li­chen in Müns­ter bereits über­zeu­gen – mit der Senn­hei­ser ADN-W Kon­fe­renz­lö­sung kommt nun die Audio­tech­nik hinzu!“, sagt Lucky Look™ Geschäfts­füh­rer Tors­ten Refus. Mar­tin Kupka ergänzt: „Es ist wich­tig für uns, einen ver­sier­ten Part­ner für die Medi­en­tech­nik mit Stand­ort in der Nähe und einem erst­klas­si­gen Ser­vice zu haben. Im Fall der Fälle rea­giert das Team von Lucky Look™ blitz­schnell!“
Par­al­lel zur Anschaf­fung der ADN-W Anlage wurde auch die übrige Draht­los­tech­nik im Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land auf einen zeit­ge­mä­ßen Stand gebracht. Kom­po­nen­ten aus der 2000er-Serie von Senn­hei­ser unter­strei­chen den hohen ton­tech­ni­schen Anspruch des Hau­ses. Erwor­ben wur­den neun True-Diversity-Doppelempfänger EM 2050 sowie 16 hoch­wer­tige SKM 2000 Hand­sen­der mit MMK 965 Echt­kon­den­sa­tor­kap­seln in Groß­mem­bran­tech­nik. Zehn robuste SK 2000 Taschen­sen­der mit Ganz­me­tall­ge­häuse kön­nen mit MKE 1 Ansteck­mi­kro­fo­nen oder HSP 4 Kondensator-Nackenbügelmikrofonen ver­bun­den wer­den. Einen per­fek­ten Emp­fang garan­tie­ren vier aktive A 3700 Breitband-Rundstrahlantennen. Ihren Ein­satz fin­den die Kom­po­nen­ten der 2000er-Serie sowohl bei Show-Veranstaltungen als auch in Kon­fe­renz­an­wen­dun­gen. Regel­mä­ßig wird die aktu­elle Senn­hei­ser WSM Soft­ware („Wire­less Sys­tem Mana­ger“) genutzt. „Für unsere neue Draht­losaus­stat­tung haben wir Pro­dukte unter­schied­li­cher Anbie­ter aus­gie­big in Augen­schein genom­men, uns letzt­lich aber auf­grund der hohen tech­ni­schen Qua­li­tät sowie des exzel­len­ten Sup­ports erneut klar für Senn­hei­ser ent­schie­den“, sagt Mar­tin Kupka.
Über die draht­lo­sen Sys­teme hin­aus besitzt das Messe und Con­gress Cen­trum Halle Müns­ter­land zahl­rei­che draht­ge­bun­dene Senn­hei­ser Mikro­fone. Für eine Anbrin­gung an den haus­ei­ge­nen Red­ner­pul­ten sind ME 36 vor­ge­se­hen, aber auch bewährte dyna­mi­sche Modelle wie das Senn­hei­ser MD 441 erfreuen sich in Müns­ter seit Jah­ren unge­bro­che­ner Beliebt­heit bei der Lösung anspruchs­vol­ler Audioaufgaben.

Dekra
Diese Seite verwendet Cookies: Details ansehen. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.