MVK SYSTEM

Logo R&M

Kat. 6A EL bereits weltweit im Einsatz / Netzwerktechnik für Büro und Gebäude erfährt einen Evolutionssprung / Montage des neuen RJ45-Anschlussmoduls „kinderleicht“

19. März 2015
Namhafte Kunden in Australien, die Zentrale des US-Chemiekonzerns Huntsman in Basel und der Krankenversicherer Caisse Primaire d’Assurance Maladie (CPAM) in Calais haben eines gemeinsam: ein superschnelles Datennetz, das in extrem kurzer Zeit installiert wurde. In allen Projekten wählten die Installateure und Kunden das innovative Kat. 6A EL Anschlussmodul des Schweizer Verkabelungsspezialisten R&M. Die vor sechs Monaten in den Markt eingeführte Neuentwicklung ist bereits weltweit im Einsatz. Die RJ45-Buchse ermöglicht es, ein lokales Datennetz mit 10 Gigabit Ethernet zu betreiben. Das ist tausend Mal schneller als der Datenverkehr in den heute am meisten verbreiteten 1 Gigabit Ethernet Netzwerken. „Der eigentliche und bedeutende Fortschritt steckt jedoch in der Montagelösung“, betont R&M CEO Michel Riva.

Einfache Montage

Das Kat. 6A EL Modul kann ein Installateur in weniger als einer Minute beschalten. Die Kontaktierung der acht Kupferadern gelingt mit einem Handgriff. Brauchte man bisher Tage, um einen Netzwerkverteiler für die strukturierte Büro- und Gebäudeverkabelung zu verkabeln, so gelinge das mit dem Kat. 6A EL innerhalb von Stunden. Michel Riva spricht von einem „Evolutionssprung in der Kupfer-Anschlusstechnik“. R&M habe mit der Entwicklung des Kat. 6A EL das Ziel verfolgt, die Installation dort erheblich zu vereinfachen, wo ein Grossteil der Arbeit anfällt: beim Anschluss der RJ45-Module auf den Stockwerken.
„Die Installation des Kat. 6A EL Moduls war für unsere Ingenieure kinderleicht“, berichtet Projektmanager Mathew Capon von der Installationsfirma JCB in Sydney, Australien. JCB rüstete ein grosses Möbelhaus in Sydney mit einem Hochleistungs-Netzwerk aus. Rainer Helm von der Basler Installationsfirma Schachenmann + Co. AG sagt: „Das Modul ist selbsterklärend.“ Schachenmann hat vor kurzem die Zentrale des US-Chemiekonzerns Huntsman in Basel, Schweiz, neu verkabelt. Alle Netzwerkanschlüsse sind mit dem Kat. 6A EL Modul von R&M ausgeführt. Die Messungen beim Projektabschluss ergaben laut Schachenmann hervorragende Signal- und Dämpfungswerte.

Aufbau

Das Kat. 6A EL Modul von R&M besteht aus zwei Teilen: der Drahtführung und dem Buchsenteil mit Beschaltungsdeckel. EL steht für Easy Lock. Die Buchse lässt sich ohne Spezialwerkzeug montieren. Schneidklemmen kontaktieren die Adern automatisch beim Zudrücken des Deckels. Ein integrierter Klemmring sorgt für die Zugentlastung. Er fixiert alle Arten von Kabeln, ohne sie zu quetschen. Kabelbinder werden nicht mehr benötigt. Bei geschirmter Verkabelung (STP) stellt der Klemmring zugleich den Schirmkontakt her. Die RJ45-Buchse erfüllt die Komponentenspezifikationen nach IEC 60603-7-41/-51. Sie eignet sich zum Aufbau von Permanent Links und Channels der Class EA nach ISO/IEC 11801, der derzeit höchsten Leistungsstufe in der Twisted-Pair-Kupferverkabelung. Das Kat. 6A EL Modul erfüllt alle Voraussetzungen für die hochfrequente Datenübertragung und den künftig erforderlichen Netzwerkbetrieb mit 10 Gigabit Ethernet.

Dekra